Die Geschichte der Firma Mayer

 

Die Firma Mayer wurde im Jahre 1844 vom Schmiedemeister Christoph Mayer gegründet. Es wurden Schmiedearbeiten und Hufbeschlag betrieben. Es folgen 3 weitere Generationen, die sich auf die Herstellung von Rübenmühlen, Obstmühlen und Obstpressen konzentrierten.

 

Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Handel mit Landmaschinen, Reparatur von Landmaschinen und Schlosserarbeiten aufgenommen.

Mit dem Rückgang der Landwirtschaft wurde in den 60iger Jahren wichtige Sortimente wie Motorsägen, Rasenmäher, Garten- und Forstgeräte für den privaten Gebrauch in das Programm aufgenommen.

 

Im Jahre 1986 wurde das Geschäft durch Helmut Mayer von seinem Vater Gottlob übernommen.

Im Jahr 1988 wurde der Erweiterungsbau mit Ausstellungsraum, Ersatzteillager, Büro und Wohnung eingeweiht.

1994 wurde ein 2-stöckiges Lager und Ausstellungsgebäude errichtet. Im selben Jahr wurde die Firma in eine GmbH umgewandelt.

 

Seit Juli 2002 arbeitet der Sohn Thorsten nach erfolgreich abgelegter Meisterprüfung als Landmaschinenmechanikermeister im elterlichen Betrieb als Meister.

2015 wurde in nur 5 Monaten Bauzeit eine komplett neue moderne Werkstatt gebaut.

Diese verfügt nun unter anderem über spezielle Arbeitsplätze für Akkugeräte, Mähroboter,

eine 1-Säulen-Hebebühne für Rasentraktoren und eine Schallschutzkabine für Probeläufe.

Es werden Landmaschinen, sowie Motorsägen, Motorgeräte und Rasenmäher namhafter Hersteller verkauft und instandgesetzt. Das Programm wird vervollständigt von Klein-, Schmalspur- und Kompakttraktoren für den kommunalen Einsatz. Kehrmaschinen, Reinigungsgeräte- u. Maschinen, Großflächenmäher , Laubsauger, Pkw-Anhänger. Ebenfalls im Programm befinden sich Maschinen für den gewerblichen Garten- und Landschaftsbau.